Supportende SBS 2011

Anfang 2020 endet der Support für SBS 2011

Bereits vor sieben Jahren hatte Microsoft die Einstellung der SBS-Reihe angekündigt. Nun ist das Ende in Sicht: Am 14. Januar 2020 endet der Support. Danach erscheinen keine Sicherheits-Updates mehr. Der Microsoft Windows Small Business Server 2011 ist in vielen Unternehmen immer noch die zentrale Server Komponente des Netzwerks. Nach dem Supportende wird die Nutzung, insbesondere die Verwendung von Exchange als Mail-Server, jedoch zu einem großen Sicherheitsrisiko. Ebenfalls immens wichtig für Unternehmen mit DATEV-Umgebungen: Für DATEV können keine Updates mehr erfolgen, wenn es auf einem Microsoft-System ohne Support liegt.

Ihre Handlungsoptionen

Wir empfehlen den Wechsel auf Cloud-Dienste. Für viele Unternehmen sind die gleichbleibenden monatlichen Kosten attraktiv, denn damit werden die IT-Aufwendungen transparenter und besser kalkulierbar. Allerdings ist vor der Entscheidung zu prüfen, ob der Betrieb von Diensten in der Cloud möglich ist. Eine zu langsame Internetanbindung kann beispielsweise zu einem K.O.-Kriterium werden.

Ebenso wichtig ist der Sicherheitsaspekt, denn Sie lagern wichtige und sensible Unternehmensdaten aus. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, ausschließlich in Deutschland zu hosten. Als speziell qualifizierter DATEV-Lösungspartner nutzen wir den besonderen Schutz des DATEV-Rechenzentrums in Nürnberg. Mehr Sicherheit für Ihre Daten geht nicht.

Zudem haben Sie bei Ihrer Entscheidung volle Flexibilität. Das heißt, dass Sie auch nur einzelne Dienste auslagern können. Zum Beispiel: Für E-Mails nutzen Sie das Rechenzentrum und der Rest bleibt bei Ihnen vor Ort. Für den Fall, dass eine IT-Auslagerung ins Rechenzentrum für Sie nicht in Frage kommt: Selbstverständlich können wir Sie über technisch und kaufmännisch attraktive Alternativen informieren.

„Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen“

Stress und Hektik sollten nicht hausgemacht sein. Warten Sie daher nicht, sondern beginnen Sie jetzt mit der Planung. Wir sprechen selbstverständlich sukzessive alle unsere Kunden auf das Supportende an. Trotzdem können Sie sich gerne schon jetzt bei uns melden.