netgo group
netgo group
Sonstiges news
Ende Flash

Adobe Flash Player verabschiedet sich in den Ruhestand

Bereits im Juli 2017 hatte Adobe das Aus für Flash bekannt gegeben. Auch Apple, Google, Microsoft, Mozilla und Facebook einigten sich mit Adobe ebenfalls Flash-Inhalte in ihren eigenen Produkten einzustellen. So endet der Support für Adobe Flash Player am 31. Dezember 2020. Ab 12. Januar folgt zusätzlich die Blockierung von Flash-Inhalten. Der Flash Player ist damit nutzlos.

Was können Flash-Inhalte und was nicht?

Veröffentlicht wurde Adobe Flash in den 90-er Jahren. Es spielte bei der Entwicklung des Internets eine wichtige Rolle, denn damit ließen sich multimediale und interaktive Inhalte wie beispielsweise Web-Animationen erstellen. Anwender können so dank Flash-Inhalten über Maus und Tastatur oder über Kamera und Mikrofon interagieren. Mit der Zeit wurden diese Inhalte jedoch auf CSS, JavaScript und HTML5 umgestellt.

Mittlerweile verliert Adobe Flash allerdings zunehmend an Bedeutung. „Grund dafür sind offene Standards wie HTML5, WebGL und WebAssembly, die in den letzten Jahren ständig weiterentwickelt wurden und gute Alternativen für Flash-Inhalte bieten“, heißt es auf der Webseite von Adobe. „Außerdem haben bekannte Browser-Anbieter diese offenen Standards in ihre Browser eingebettet und die meisten anderen Plug-ins (wie Adobe Flash Player) deaktiviert.“

Zusätzlich sind zahlreiche Sicherheitslücken bekannt geworden, sodass der Flash Player für Kriminelle und Hacker ein beliebtes Angriffsziel darstellt. Neben vielen Browser-Herstellern rät daher auch das BSI dringend dazu, den Flash Player zu deaktivieren.

Letztes Update

Das zuletzt veröffentlichte Update enthält weder Fehlerkorrekturen noch Sicherheitsfixes, sondern informierte lediglich über das Support-Ende von Flash. Mit dem letzten Update bedankte sich Adobe auch bei allen Nutzern und Entwicklern.

„Wir möchten uns an dieser Stelle bei all unseren Kunden und Entwicklern bedanken, die in den letzten zwei Jahrzehnten erstaunliche Flash Player-Inhalte verwendet und erstellt haben. Wir sind stolz darauf, dass Flash eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung von Webinhalten in den Bereichen Animation, Interaktivität, Audio und Video gespielt hat. Wir freuen uns darauf, die nächste Ära der digitalen Erlebnisse mitzugestalten.“

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.